Penguin Loves Music http://penguinlovesmusic.de little penguin's guide to playing music Mon, 17 Jul 2017 22:26:21 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.7.5 Sommernews von iPeng http://penguinlovesmusic.de/2017/07/13/summer-news-from-ipeng/?lang=de Thu, 13 Jul 2017 10:45:32 +0000 http://penguinlovesmusic.de/?p=2495 Während alles in den Startlöchern für die Sommerferien steht, arbeitet der Pinguin fieberhaft an einigen neuen Features für Euch.

Zurzeit brütet er an einem größeren Update mit vielen neuen Funktionen und iOS 11-Unterstützung, das voraussichtlich im Spätsommer erscheinen wird, um Euch aber für die Sommerferien schon einen kleinen Vorgeschmack geben zu können, gibt es heute bereits ein kleineres Update für Euch.

Roon-Playback-Unterstützung

Dieses Feature ist für diejenigen von Euch interessant, die vom Logitech Media Server zu Roon gewechselt haben oder für Roon-Nutzer auf der Suche nach einer Player-App.

Roon unterstützt Squeezebox-Player, sodass die Squeezebox darüber Musik abspielen kann, allerdings funktionierte das bisher nicht sehr gut mit iPeng.

Mit iPeng 9.3 wird Roons Squeezebox-Schnittstelle jetzt voll unterstützt, sodass Du Dein iPhone, iPad oder iPod touch als Roon-Player benutzen kannst. Das gilt für alle Funktionen, die Roon für Squeezebox-Player unterstützt, also den größten Teil von Roons generellen Funktionen und auch die Synchronisation zwischen Squeezebox-Playern (leider derzeit nicht für die Synchronisation zwischen Squeezeboxen und Roon-Playern).

Die Benutzung von iPeng mit Roon

Es ist möglich, Playback (Start/Pause) und Lautstärke direkt mit iPeng vom Control Center und Sperrbildschirm aus zu bedienen, allerdings aufgrund der Einschränkungen von Roons Squeezebox-Nachbildung nicht vom Widget oder der Watch-App aus.

iPeng ist außerdem mit einer Integration der Roon-App ausgestattet, mit der Du direkt von iPeng zu Roon und von dort zurück zu iPeng wechseln kannst.

Wenn Du sowohl Roon als auch LMS-Server verwendest, ermöglicht iPeng, Player zwischen Musikquellen zu verschieben und identifiziert Roon als solches in der Serverliste.

Wenn Du ein iPhone oder iPad ausschließlich als Player verwendest, möchtest Du vielleicht die “Verbindung halten”-Einstellung in iPeng nutzen, mit der iPeng fünf Minuten im Hintergrund weiterläuft, wenn Du Playback beendet hast, sodass Du nach einer beendeten Wiedergabeliste einfacher weitere Musik abspielen kannst.

Bitte beachten: Für Roon-Unterstützung ist iPengs Playback-In-App-Purchase erforderlich. Roon-Unterstützung bezieht sich nur auf Player-Funktionen, es nicht möglich, die Roon-Bibliothek damit zu durchsuchen oder zu verwalten.

Mehr über Roon findest Du unter https://roonlabs.com/

Überarbeitung der Playback-Synchronisation

Aber auch für Nutzer mit Squeezebox-Umgebung gibt es Neuigkeiten:

Der Synchronisationscode in iPeng-Playback wurde komplett überarbeitet und sollte nun im Hinblick auf verschiedene Aspekte besser funktionieren:

  • schnellere Synchronisation mit anderen Playern
  • stabilere Synchronisation bei unterschiedlichen Player-Typen (abhängig von der Fähigkeit anderer Player, die Synchronisation stabil zu halten, was bei Software-Playern zum Teil nicht gegeben ist)
  • Eine Gruppe synchronisierter Player ein- und auszuschalten sollte mit wesentlich kürzeren Verzögerungen verbunden sein und beim Weiterspielen nach einer Pause sollte die Reaktion sofort erfolgen und die Player sofort synchronisiert sein.

Music and Artist Information-Plugin für die Anzeige von Musiktexten nutzen

Das “Music and Artist Information”-Plugin kann jetzt zur Darstellung von Musiktexten auf iPengs Musiktexte-Bildschirmschoner zusätzlich zum SongInfo/Song Lyrics-Plugin benutzt werden.

Da SongInfo/SongLyrics nicht mehr unterstützt wird, empfehlen wir, “Music and Artist Information” für neue Umgebungen zu verwenden, es muss zurzeit aber für bestehende Installationen nicht gewechselt werden, da beide Plugins die gleichen Lyrics Dienste verwenden.

Wie immer beinhaltet die Überarbeitung außerdem eine Reihe kleinerer Updates, die wir nicht alle in einem Artikel auflisten können.

Viel Spaß und einen schönen Sommer mit iPeng!

 
]]>
Spotify http://penguinlovesmusic.de/2017/07/12/spotify/?lang=de Wed, 12 Jul 2017 11:59:58 +0000 http://penguinlovesmusic.de/?p=2489 Wir bekommen zur Zeit jede Menge Anfragen zur zukünftigen Nutzung von Spotify mit den Squeezeboxen und iPeng.

Spotify verschickt derzeit E-Mails dazu, dass sie die Squeezeboxunterstützung diesen Monat einstellen werden.

Es gibt glücklicherweise eine gute Lösung für dieses Problem, zumindest wenn Du den Logitech Media Server benutzt (ab Version 7.7, zu empfehlen ist 7.9.1) – das neue „Spotty“-Plugin:

http://forums.slimdevices.com/showthread.php?107615-Announce-Spotty-the-next-generation-Spotify-implementation

Wenn Du keinen Logitech Media Server benutzt, wäre ein Raspberry Pi eine Möglichkeit, es kann sein, dass die Performance damit besser ist als nur mit MySqueezebox.com. Der Raspberry Pi verbraucht wenig Strom und es gibt fertige Distributionen für das Squeezebox-System, wie z.B. Max2Play oder piCorePlayer.

Und dann höre einfach weiter gute Musik!

Hier gibt es mehr Informationen zur Spotify-Abkündigung:

http://forums.slimdevices.com/showthread.php?107648-Spotify-on-Squeezebox-UE-Smart-Radio-end-of-life

Und direkt von Spotify:

https://support.spotify.com/us/listen_everywhere/on_speaker/why-cant-i-use-the-spotify-app-on-my-speaker/

 
]]>
iPeng Upgrade Bundles – Dein Weg zur 64-Bit-Kompatibilität http://penguinlovesmusic.de/2017/06/17/ipeng-upgrade-bundles-your-migration-option-for-64-bit-compatibility/?lang=de Sat, 17 Jun 2017 02:53:17 +0000 http://penguinlovesmusic.de/?p=2479 Wenn Du nach wie vor iPeng Classic auf einem aktuellen iPhone oder iPad mit iOS 10 benutzt, hast Du sicher Apple’s Warnhinweis gesehen, dass zukünftige iOS-Versionen die App nicht mehr unterstützen werden. Apple wird diese Ankündigung vermutlich mit der Veröffentlichung von iOS 11 im kommenden Herbst umsetzen.

Die Antwort auf dieses Problem ist natürlich iPeng 9. Ursprünglich als iPeng 7 vor dreieinhalb Jahren veröffentlicht, ist iPeng 9 vom ersten Tag an eine 64-Bit-App gewesen und wird durch permanente Weiterentwicklung und Updates ständig verbessert.

Die Gründe für eine neue App, anstatt die alte (Classic) App einfach weiterzuentwickeln, waren damals sowohl technisch als auch ökonomisch. In finanzieller Hinsicht war es einfach dauerhaft nicht möglich, permanente Updates und Entwicklungen ohne Einnahmen aus neuen App-Verkäufen zu leisten. In technischer Hinsicht wollten wir die zuvor unabhängigen Apps für iPhone und iPad zu einer App verbinden, was inzwischen möglich geworden war, da die ursprünglichen Gründe für die Trennung beider Apps weggefallen waren.

Seit 2013 die neue App mit iPeng 7 veröffentlicht wurde, wurde sie regelmäßigen Updates unterzogen und mit zahlreichen neuen Features verbessert. Dazu gehören die Apple-Watch-App, das Lock-Screen-Widget, Multitasking-Unterstützung und Funktionen wie QuickSwitch und Wiedergabelisten und Favoriten Bearbeiten.

Wenn all dies Dich bisher noch nicht überzeugen konnte, iPeng 9 zu kaufen, haben wir heute ein spezielles Angebot für Dich, das Dir die Entscheidung hoffentlich erleichtern wird: ein vergünstigtes Update-Angebot.

Für Nutzer der iPeng Classic App gibt es ab sofort zwei neue “Upgrade-Bundles” (also Upgrade-Pakete) im App Store (eins für iPeng Classic für iPad und eins für die iPhone App), mit denen Du einen Preisnachlass erhältst, wenn Du zu iPeng 9 upgradest*). Dies kannst Du einfach mit dem Befehl “Bundle vervollständigen” im App Store erwerben.

Damit genießt Du alle Funktionen von iPeng 9 und kannst ganz entspannt der Veröffentlichung von iOS 11 entgegenblicken.

Und um Dir die App-Store-Suche zu ersparen, sind hier die direkten Links zu den Bundles:

Upgrade Bundle iPhone

iPhone

Upgrade Bundle for iPad

iPad

 

 

 

 

 

Download on the App StoreDownload on the App Store

 

 

Und wie immer: Viel Spaß mit iPeng!

*) Der genauen Preisnachlass hängt davon ab, wie viel Du für iPeng Classic bezahlt hast. Für jemanden, der heute beide Apps kauft beträgt der Rabatt 22% aber wenn Du die App vor längerer Zeit gekauft hast, als sie noch 10€ kostete, dann ist der Rabatt größer, wenn Du die App zu einem niedrigeren Preis gekauft hast, ist er kleiner.

Wir sehen ein, dass das nicht immer ideal ist, vor allem in App Stores, in denen der Preis der App durch Währungskursanpassungen geändert wurde. Aber dies ist die Mechanik, nach der der App Store funktioniert, wir haben darauf keinen Einfluss.

 
]]>
Wir bauen ein Radio für iPeng http://penguinlovesmusic.de/2017/02/26/building-a-radio-for-ipeng/?lang=de Sat, 25 Feb 2017 22:34:08 +0000 http://penguinlovesmusic.de/?p=2413 Heute präsentieren wir euch einen Artikel, der hier vielleicht etwas ungewöhnlich wirkt, denn es geht darin in erster Linie nicht um Software, sondern um Hardware.

Es ist eine Squeezebox, die ich aus dem Tivoli Audio Alarm Speaker gebaut habe. Im Folgenden eine Liste der Bausteine und Eigenschaften:

Tivoli Squeezebox Radio

  • Tivoli-Lautsprecher und Gehäuse (Originallautsprecher mit 3W-Ausgangsleistung),
  • WiFi,
  • kann einen ganzen Tag mit Batterie betrieben werden (mehr als 12h),
  • Dreh- und Drückregler für Lautstärke und Play/Pause,
  • separater Wecker,
  • voll Squeezebox-fähiger Player mit Raspberry Pi zero und SqueezeLite,
  • sehr einfaches und energieeffizientes 5V-Design.

Und da wir ja in erster Linie Software entwickeln, kommt das schnuckelige Teil mit seiner eigenen Software, einer Open-Source-Lösung, um Lautstärke und Play/Pause zu regeln bzw. zu bedienen. Ihr findet diese wirklich coole Lösung auf GitHub unter https://github.com/coolio107/SqueezeButtonPi-Daemon

Die komplette Geschichte könnt ihr hier finden:

Das Tivoli-Squeezebox-Radio

 
]]>
iPeng ist bereit für iOS 10 http://penguinlovesmusic.de/2016/09/23/ipeng-gets-ready-for-ios-10/?lang=de Fri, 23 Sep 2016 00:20:52 +0000 http://penguinlovesmusic.de/?p=2345 Apple hat gerade iOS 10 vorgestellt und so waren auch wir nicht untätig und haben iPeng für die neue Version des Betriebssystems aufgerüstet.

Leider ist das prominenteste Feature von iOS 10 – der Siri Voice Control-Support für Apps – noch nicht für Musik-Apps erhältlich. Da aber unter iOS 10 Widgets sehr an Bedeutung gewinnen, enthält unser Update einige entscheidende Verbesserungen im Hinblick auf ihre Anwendung.

Was ist neu?

Zunächst mal haben Widgets in iOS 10 ein neues, anderes Aussehen und zwischen einer kleinen und einer großen Version wechseln zu können – eine Möglichkeit, die mit iPeng von Beginn an gegeben war – ist jetzt zu einer Systemeigenschaft geworden. Widgets können jetzt auch insgesamt etwas mehr Platz auf dem Bildschirm einnehmen, wodurch sie besser lesbar werden.

Unter iOS 10 werden Widgets aber auch von mehr Orten aus abrufbar, wie z.B. im Suchbildschirm oder als schnelle Aktion auf deinem Startbildschirm (mit der 3D-Touch-Geste auf das App-Symbol; nur bei iPhone 6s und neuer).

Für beiden Fällen ist der kompakte Widget-Stil vorgesehen, neben der Adaption des Designs haben wir uns deshalb dafür entschieden, die wichtigsten Befehle – Play/Pause, Überspringen und Lautstärke – auch vom kleinen Widget aus erreichbar zu machen. Auf diese Weise muss du die App nicht mehr extra öffnen, um Playback zu starten oder zu beenden, du kannst es direkt mit dem App-Symbol tun.

Compact Widget

Dynamic Type

Ab iOS 10 unterstützt iPengs Widget auch die Dynamic-Type-Funktion. Dynamic Type bedeutet, dass man unter iOS systemweit die Standard-Textgröße verändern kann. Diese Einstellung wird von iPengs Widget jetzt berücksichtigt, dadurch wird es noch besser zugänglich.

Tiefe Integration mit Apples Fernbedienungs-Befehlen

Als weitere Neuheit unterstützt iPeng jetzt auch Apples Fernbedienungs-Befehle. Wenn iPeng die letzte Musik-App war, die du benutzt hast, kannst du es über das iOS Control Center (oder über steuerbares Zubehör wie etwa Docks) steuern.

Control Center

Generell ist das mit iPeng zwar schon länger möglich, aber mit iOS 10 wird die Unterstützung der Fernbedienungs-Funktion viel verlässlicher: Wenn iPengs Playback-Feature im Hintergrund beendet wurde, wird es jetzt z.B. neu gestartet, wenn du also einfach weiter abspielen möchtest, ist dies ein weiterer Fall, wo du die App nicht extra öffnen musst.

Viel Spaß!

]]>
iPeng Widgetry http://penguinlovesmusic.de/2016/08/06/ipeng-widgetry/?lang=de Sat, 06 Aug 2016 02:28:06 +0000 http://penguinlovesmusic.de/?p=2333 Seit dem letzten Update von iPeng ist eine Weile vergangen, doch jetzt melden wir uns zurück mit einem neuen Feature, nach dem uns viele Nutzer gefragt haben: einem sogenannten „Today Widget“, also einer Erweiterung, mit der du iPeng im Notification Center auf deinem Sperrbildschirm platzieren kannst.

Das Notification Center ist die Ansicht, die du von allen Ansichten auf deinem iPhone oder iPad aus erreichst, wenn du mit dem Finger vom oberen Bildschirmrand nach unten wischst. Es enthält „Notifications“ (also Benachrichtigungen) und „Widgets“. In den Widgets kannst du iPeng platzieren. Hilfe für das Konfigurieren von Widgets in iOS findest du hier:

http://appadvice.com/appnn/2014/09/how-to-setup-new-notification-center-widgets-in-ios-8

Wie funktioniert es?

Der Grundgedanke des Widgets ist es, Player schneller und einfacher steuern zu können, ohne zuvor den Bildschirm des iOS-Gerätes entsperren zu müssen. Hauptsächlich dient das Feature also dazu, Informationen über den aktuellen Titel anzuzeigen und dir eine direkte und unkomplizierte Steuerung zu ermöglichen.

Du kannst zwischen zwei Größeneinstellungen für das Widget wählen: einem kompakten Format, in dem nur Informationen über den aktuellen Titel gezeigt werden,

Compact Widget

und einem größeren Format mit Steuerungen für Play/Pause, Lautstärke und das Hin- und Herspringen zwischen einzelnen Titeln bzw. innerhalb eines Titels (+/- 30s).

Full-Size Widget

Auch der aktuelle Player kann geändert werden: Wenn du den Player-Namen antippst, öffnet sich eine Liste mit all deinen Playern, und wenn du dann den Player änderst, wird dies auch in die iPeng- Haupt-App übernommen.

Widget: Player List

Wechseln zur Haupt-App

Wenn du weitere Eigenschaften brauchst, kannst du die komplette App starten, indem du die Titelinformation im Widget antippst.

Außerdem wechselt das Widget in folgenden Fällen direkt zur Haupt-App:

  • wenn du zu viele Player hast, um die komplette Liste im Widget anzuzeigen (ein Widget kann immer nur eine Bildschirmgröße an Informationen darstellen), oder
  • wenn du iPengs eigenen Player steuern willst (z.B. um dein iOS-Gerät zu streamen), während der Player nicht läuft. In diesem Fall muss iPeng gestartet werden, damit auch der Player startet. Während er spielt, kann er über das Widget wie jeder andere Player gesteuert werden.

Verwenden des Widgets mit MySqueezebox.com

Um das Widget mit MySqueezebox.com zu benutzen, muss iPeng deine Zugangsdaten für den Dienst speichern. Dies war bisher nicht erforderlich.

Um das Speichern zu ermöglichen, musst du dich erneut in MySqueezebox.com einloggen, indem du die “i”-Taste für die Musikquelle antippst, und dann den Anweisungen folgen:

MySqueezebox.com Login

So, das waren die wichtigsten Infos zu iPengs neuem Today Widget. Viel Spaß damit!

]]>
iPeng jetzt in Version 9 http://penguinlovesmusic.de/2015/10/28/ipeng-moves-on-to-version-9/?lang=de Wed, 28 Oct 2015 01:47:10 +0000 http://penguinlovesmusic.de/?p=2280 Es hat – auch aufgrund der App Store Reviews – alles etwas länger gedauert, aber wir freuen uns, Euch ankündigen zu können, dass iPeng 9, die iOS-9 Version von iPeng, ab sofort erhältlich ist!

Wie immer bei neuen iOS-Versionen beinhaltet iPeng neue Plattform-Fähigkeiten und Eigenschaften und wird stetig so weiterentwickelt, dass es bald auch neue Hardware unterstützen wird. Dabei sind die neuen, in diesem Jahr eingeführten Features des Betriebssystems so zahlreich (ebenso wie die Anzahl der unterstützten Plattformen, jetzt, da es die Apple Watch gibt und die Veröffentlichung von Apple TV und iPad Pro kurz bevor stehen), dass wir nicht alle Neuerungen in einer einzigen Version berücksichtigen konnten. iPeng 9 ist daher das erste von mehreren Updates, die in den nächsten Monaten neue Funktionen für iPeng bringen werden.

Was ist neu in iPeng 9?

Letztes Jahr wurde mit iPeng 8 die Unterstützung der neuen Formfaktoren des iPhone eingeführt, die meisten Änderungen bezogen sich also aufs iPhone.

In diesem Jahr gibt es zunächst die meisten Änderungen fürs iPad, es wird jedoch in späteren Versionen möglicherweise weitere Anpassungen fürs iPhone geben.

Slide Over und Split View

Multitasking

iOS 9 bringt neue Multitasking-Funktionen fürs iPad, die für eine Fernbedienungs-App wie iPeng äußerst nützlich sind.

Slide Over

Mit Slide Over – verfügbar ab iPad Air oder iPad mini 2 – kannst Du mit einer wischenden Geste vom rechten Bildschirmrand ganz schnell eine zweite App öffnen, ohne die bereits geöffnete App zu verlassen. Das kann sehr praktisch sein, wenn Du z.B. gerade etwas liest und schnell die Lautstärke ändern oder einen Titel überspringen willst. Wische vom rechten Bildschirmrand und wähle iPeng in der Liste aus, es wird dann in der Slide Over-Ansicht angezeigt. Du kannst dann Deine Änderungen vornehmen und schnell zur ursprünglichen App zurückkehren.

Split View

Split View – verfügbar auf iPeng mini 4 und iPad Air 2 – geht noch einen Schritt weiter und ermöglicht es, zwei Apps gleichzeitig anzuzeigen, während beide nur einen Bildschirmausschnitt einnehmen. So kannst Du iPeng parallel zu einer anderen App verwenden.

iPeng 9 im Split View

iPeng 9 im Split View

Benutzung der neuen Funktionen

In beiden neuen Modi „beherrscht“ iPeng nicht mehr den gesamten Bildschirm, sondern muss sich mit einem kleineren Fenster begnügen. Das bedeutet, dass iPengs normales Layout, das ja Hauptmenü und den Inhalt der Bibliothek parallel anzeigt, nicht beibehalten werden kann, insbesondere in der sehr schmalen Slide Over-Ansicht.

Die Lösung, die iPeng für dieses Problem verwendet, ist, dass es die Inhaltsansicht über das Hauptmenü schiebt, damit das gesamte Fenster genutzt werden kann. Das Verschieben funktioniert auf die gleiche Weise wie in der normalen Vollansicht, nur dass darin das Hauptmenü komplett verborgen wird, wenn die Inhaltsansicht nach links geschoben wird.

Zusätzlich verändert sich in dieser „kompakten“ Ansicht auch das Tasten-Arrangement sowohl auf dem Haupt- als auch auf dem NowPlaying –Bildschirm, um zu gewährleisten, dass alle Funktionen trotz geringerer Bildschirmbreite verfügbar bleiben.

Aktivierung

Bisher war die vom rechten Bildschirmrand wischende Geste in iPeng auf dem iPad dazu da, die aktuelle Wiedergabeliste zu öffnen. Jetzt wird die Geste auch von iOS verwendet, um die Slide Over-Ansicht zu öffnen.
Die Lösung für dieses Problem ist, dass die Geste in der Bildschirmmitte die Slide Over-Ansicht öffnet, näher am oberen oder unteren Bildschirmrand jedoch die Wiedergabeliste.

iPad Pro

Die neue Flexibilität im Hinblick auf die Bildschirmgrößen wird bei dem in Kürze erscheinenden nächsten iPad-Modell, dem iPad Pro, besonders positiv ins Gewicht fallen.

Auf dem iPad Pro können zwei Apps nebeneinander im Querformat geöffnet werden und dabei fast die gleiche Größe haben wie bei kleineren iPads im Hochformat. Oder, wenn Du iPeng auf dem gesamten Bildschirm öffnest, hast Du noch mehr Platz , die Bibliothek anzuzeigen, so viel Platz, dass Du in iPeng permanent die aktuelle Wiedergabeliste anzeigen kannst (wenn Du sie an den Hauptbildschirm „pinnst“), und zwar nicht nur im Quer-, sondern auch im Hochformat.

iPeng benutzt eine neue Schriftart

Mit iPeng 9 wird eine neue Schriftart bei iPeng eingeführt: Fira Sans. Sie gibt iPeng zum einen einen etwas distinguierteren Look (im Vergleich zur Schriftart des Betriebssystems), zum anderen hat sie aber auch eine ganz praktische Funktion:

Mit iOS 9 hat Apple auf die neue System-Schriftart „San Francisco“ umgestellt. San Francisco wurde für bessere Lesbarkeit kleiner Punktgrößen (bei geringer Texthöhe) entwickelt, leider wurde die Schrift dadurch aber etwas breiter (zumindest bei kleinen Schriftgrößen).

Die Schriftart funktioniert gut, wenn man Textblöcke darstellen möchte (wie z.B. bei einer Lese- oder Browser-App), da mehr Zeilen dargestellt werden können, ohne dass die Lesbarkeit des Textes beeinträchtigt ist. Dass einige Zeichen pro Zeile weniger angezeigt werden können, ist normalerweise kein großes Problem.

In iPeng jedoch ist die Darstellung von Text in der Breite limitiert, weil iPeng oft nur einzelne Textzeilen anzeigt. Gleichzeitig ist die Höhe einer Zeile mit den immer größer werdenden Geräten weniger relevant. Aus diesen Gründen wollten wir für iPeng eine Schriftart, die schmaler aber höher ist, und sie sollte mindestens so gut lesbar wie Apples Font sein.

Als Lösung bot sich Fira Sans an, die von Carrois und Edenspiekermann für die Mozilla Foundation entwickelte Schriftart.

Changed Font

In technischer Hinsicht ist Fira Sans eine “sans-serif”-Schriftart, die mit ihrer visuellen Führung die Lesbarkeit schmaler Texte verbessert und so die Breite begrenzt. Dadurch können wir in iPeng die Schriftgröße erhöhen und die selbe Anzahl an Zeichen in einer Zeile beibehalten. Auf diese Weise erreicht iPeng eine bessere Lesbarkeit, ohne Inhalt opfern zu müssen.

Und bald in iPeng…

Dies waren die wichtigsten Neuigkeiten für den Moment, aber mit iOS 9, watch 0S 2 und tvOS eröffnen sich noch viele neue Möglichkeiten mit iPeng, also bleibt informiert über neue Eigenschaften und Varianten von iPeng in den nächsten Monaten…

Viel Spaß mit iPeng!

]]>
Apple Watch: Anmerkungen zum App-Design http://penguinlovesmusic.de/2015/06/22/ipeng-for-apple-watch-design-notes/?lang=de Mon, 22 Jun 2015 16:33:57 +0000 http://penguinlovesmusic.de/?p=2156 Ein Gerät wie die Apple Watch bringt Herausforderungen mit sich, insbesondere wenn man die beschränkten Möglichkeiten von Apples (derzeitigem) WatchKit berücksichtigt.

Die Kommunikation mit der Watch ist nicht sehr schnell und verbraucht eine Menge Strom und da Apps auf dem iPhone und nicht auf der Watch selbst laufen, muss jede einzelne Information hin- und hergeschickt werden. Es bietet sich also derzeit nicht unbedingt an, damit beipielsweise längere Listen zu laden oder dauerhafte Verbindungen zum Server zu unterhalten. Glance

Es gibt außerdem ein festgelegtes, sehr übersichtliches Set von Nutzerschnittstellen-Elementen, die man mit der Watch benutzen kann. Das ist besonders im Hinblick auf die Lautstärkeregelung sehr schade. Ideal wäre es, die Lautstärke mithilfe der Digitalen Krone regeln zu können, doch leider ist das bisher nicht möglich.

Aufgrund der oben beschriebenen Einschränkungen macht es also wenig Sinn, beispielsweise längere Listen mit tausenden von Alben zu durchbrowsen (auch Apples eigene Apps sind in diesem Punkt begrenzt). Apples allgemeine Richtlinie ist, nur Aufgaben durchzuführen, die nicht länger als 10 Sekunden brauchen, da danach der Arm schnell müde wird.

iPeng versucht mit seinem aktuellen Design, die idealen Punkte inmitten all der Einschränkungen zu finden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Hier sind einige Eigenschaften:

“Checks” als Ausgangspunkt

Durch den wabenartigen Starbildschirm zu navigieren ist kompliziert und zeitaufwendig. Die einfachere Art, eine App zu starten, ist durch einen Check.

iPengs Check zeigt Dir einen „NowPlaying“-Bildschirm, wenn Du ihn berührst, startet die App.

Derzeit können WatchKit-Checks keine aktiven Elemente steuern, es gibt daher keine Tasten oder andere Steuerelemente, obwohl wir sie gerne hätten.

Scrollende Songtitel mit eigenem Font

Long titles scroll like on iPhone

Apples vorgegebene Schriftart auf der Watch ist für eine gute Lesbarkeit mit kleinen Schriftgrößen optimiert. So lässt sich die größtmögliche Anzahl (lesbarer) Zeilen auf dem Display erreichen, es ist jedoch nicht die ideale Lösung, wenn man – wie iPeng – nur ein oder zwei Zeilen anzeigen will, da sehr schnell die Breite des Displays überschritten wird. Deshalb benutzt iPeng eine andere Schriftart mit geringerer Lauflänge und dafür eine größere Schriftgröße. Um längere Titel anzeigen zu können, scrollt die Titelzeile.

Seiten-basiertes Layout

iPeng verfügt über ein Seiten-basiertes Layout, hat also keine hierarchische Menü-Struktur. Dies kennt man bereits vom Layout des “NowPlaying”-Screens, es ist aber für die Apple Watch noch entscheidender. Denn Seiten-basierte Apps können kein hierarchisches Menü wie das Hauptmenü des iPhones haben, diese Option fällt also für zusätzliche Funktionen (wie z.B. Search) weg. Ein hierarchischer Aufbau hätte jedoch bedeutet, dass man wesentlich länger gebraucht hätte, um zum “NowPlaying”-Screen zu gelangen – keine gute Option, wenn man bedenkt, dass man diesen vermutlich 90% der Zeit benutzen wird.

iPeng stellt die wichtigsten Eigenschaften in den Vordergrund – was manchmal leider bedeutet, dass weniger wichtige schwerer zugänglich werden.

Geschwindigkeit

Um die optimale erreichbare Geschwindigkeit zu ermöglichen, verzichtet iPeng manchmal auf vollständige Informationen. Auf dem iPhone hält iPeng eine permanente Verbindung zum Server, was iPeng erlaubt, permanent verschiedene Parameter zu überwachen und so auch ständig über die Funktion der Squeezeboxen informiert zu sein. Aber diese Verbindung herzustellen braucht im Durchschnitt 7 Sekunden. Wenn man dann noch einige Sekunden addiert, um die App zu starten, endet man bei einer Dauer, die sogar die geplante Zeit für die gesamte Interaktion überschreiten dürfte. Also sucht iPeng mit der Watch immer den schnellstmöglichen Weg, um auf Information zuzugreifen oder einen Befehl auszuführen. Das bedeutet manchmal, dass einige Informationen verkürzt sind oder später geupdatet werden (zum Beispiel Bildmaterial), gleichzeitg ist es aber dadurch vermutlich auch die schnellste Fernbedienungs-App, die derzeit verfügbar ist.

Was bringt die Zukunft?

Die Apple Watch ist ein neues Produkt und wir werden sehen, wie sie sich in der Zukunft weiterentwickeln wird und welche Pläne für die Anwendung uns noch erwarten, aber für den Moment, denken wir, bietet iPeng ein wirklich gutes UI für die schnelle Steuerung Deiner Player mit der Watch.

Inzwischen hat Apple auch watchOS 2.0 für den Herbst angekündigt und dieses wird einige größere Änderungen bringen. Die wahrscheinlich wichtigste ist, dass Apps dann tatsächlich auf der Watch laufen, nicht mehr auf dem iPhone. Dies wird vermutlich der Geschwindigkeit der meisten Funktionen helfen, auch wenn es in anderen Fällen evtl. sogar Funktionen langsamer machen kann (z.B. wenn viel Kommunikation mit dem iPhone notwendig ist). Alles in allem würde ich erwarten, dass der größte Fortschritt weniger in Geschwindigkeitsverbesserungen bestehen wird als vielmehr in der Nutzung der Krone.

 

]]>
iPeng 8.2 kommt auf die Uhr http://penguinlovesmusic.de/2015/06/07/watch-out-for-ipeng-8-2/?lang=de Sun, 07 Jun 2015 17:15:35 +0000 http://penguinlovesmusic.de/?p=2137 Die Veröffentlichung der Apple Watch im April hat auch für iPeng viele neue Chancen und Herausforderungen mit sich gebracht: Wie würden wir möglichst schnell eine funktionierende Version von iPeng für die Uhr entwickeln, die deren UI möglichst optimal entspricht (die ja wie keine andere UI zuvor an die Anwesenheit des Nutzers gebunden ist), und was würden die häufigsten Anwendungsszenarien mit iPeng sein?

Nun, der größte Vorteil dieses „persönlichsten Gerätes das Apple jemals entwickelt hat“ liegt – im Vergleich zum iPhone – sicherlich in seiner Erreichbarkeit und dem einfachen Zugriff auf Informationen und Menü-Inhalte, die es bietet. Die Apple Watch wurde designt, um getragen zu werden, und so ermöglicht sie eine Vereinfachung von täglich wiederkehrenden Aktionen und Interaktionen, die einen Bezug zu Inhalten haben, die dem Nutzer besonders wichtig sind. Auf der anderen Seite bringt ihr Design aber auch eine Menge an Einschränkungen (insbesondere im Hinblick auf den verfügbaren Platz, die Geschwindigkeit usw.) mit sich; zudem unterliegt die Entwicklung von Apps den beschränkten Möglichkeiten mit WatchKit.

Apple Watch: Check und Hauptmenü, aktuelle Wiedergabeliste

Wir haben uns also entschlossen, zunächst einmal die folgenden (und in unseren Augen wichtigsten, grundlegenden) Funktionen umzusetzen:

  • einen “Now Playing” Screen mit Info über den aktuellen Titel; Abspielen-/Pause-, Zum nächsten Titel springen-/Vorangegangener Titel- und Lautstärke- Taste,
  • eine aktuelle Wiedergabliste, um Titel anzuzeigen und auszuwählen,
  • ein Kontextmenü mit zwei Funktionen:
    • Player auswählen. Hierbei kannst Du entweder einfach einen Player auswählen oder “QuickSwitch” benutzen, um in einem anderen Raum weiter zu hören,
    • Player an-/ausschalten. Hier kannst Du entweder nur einen einzelnen Player ausschalten oder alle Player ausschalten (“Leave Home-Funktion”).
  • Ein “Check” gibt Dir einen kurzen Überblick darüber, was gerade gespielt wird, und bietet gleichzeitig einen einfachen Weg, die App zu starten.

Wie Du feststellen wirst, wurden bekannte iPeng- Eigenschaften beibehalten, wie beispielsweise der Lautstärkeregler für synchronisierte Gruppen: Wenn Du eine Gruppe synchronisierter Player steuerst, ändern alle Player die Lautstärke, nicht bloß einer.

Wir denken, dass die häufigsten Anwendungsszenarien von iPeng mit Apple Watch sein werden, schnell einmal die Musik auf einem Player zu starten oder zu beenden, zum nächsten Titel zu wechseln oder die Lautstärke zu ändern, ohne dabei das iPhone bemühen zu müssen. Innerhalb Deines eigenen WLAN-Netzwerks musst Du das iPhone nicht einmal in Deiner Nähe haben, wodurch die ganze Angelegenheit noch interessanter wird (Du kannst iPeng also ohne iPhone in der ganzen Wohnung benutzen).

Player-Wechseln Sequenz

Bitte lass’ uns wissen, was Du Dir für iPeng für die Apple Watch wünschst!

Natürlich pflegen und verbessern wir die App auch weiterhin, im Moment sind zum Beispiel Funktionen wie eine Such- und eine Favoriten-Funktion geplant.

Mögliche weitere Funktionen könnten sein:

  • Bewerten, Titel zu Favoriten hinzufügen, Titel “lieben” etc.,
  • Mischen- und Wiederholen für die aktuelle Wiedergabliste ändern.

Bitte teilt uns Eure Anregungen und Wünsche hinsichtlich präferierter Anwendungsszenarien mit. Und lasst uns wissen, wie iPeng mit der Apple Watch bei Euch funktioniert!

Viel Spaß mit iPeng auf Eurer Apple Watch!

]]>
iPeng ue wird zu Version 8 http://penguinlovesmusic.de/2015/04/14/ipeng-ue-grows-up-to-version-8/?lang=de Tue, 14 Apr 2015 18:47:47 +0000 http://penguinlovesmusic.de/?p=2080 iPeng ue
iPeng ue, die iPeng App für das Logitech UE™ Smart Radio, hat  den Schritt zu Version 8 vollzogen. Es benutzt jetzt  die iOS 7/8- Nutzerschnittstelle,  die iPeng for Squeezebox-Nutzer bereits kennen, und es verfügt über weitere neue Eigenschaften:

Download on the App StoreiOS 7/8 Look-And-Feel

Version 1.x von iPeng ue basierte noch auf dem alten iOS 6-Nutzerschnittstellen-Design.

Mit Version 8 übernimmt das Nutzerschnittstellen-Schema jetzt das neue UI- Design, das zu den modernen iOS-Versionen gehört.

Außerdem hat es auch noch einige weitere hübsche Überarbeitungen erfahren.

Dunkles und helles Farbschema

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es für iPeng jetzt sowohl ein dunkles als auch ein helles Farbschema, das beliebig ausgewählt werden kann.

Standardmäßig wählt iPeng das passendste Schema aus, abhängig von den gegebenen Lichtverhältnissen.

Überarbeitete iPad-Nutzerschnittstelle

iPeng ues iPad-Nutzerschnittstelle hat ein komplett neues Design erhalten.

Player- und Wiedergabelisten-bezogene Steuerungen wurden getrennt und werden jetzt als verschiedene Balken am oberen bzw. unteren Rand des Bildschirms angezeigt.

Es gibt keine „versteckten“ Steuerungen mehr (es gibt aber nach wie vor vereinfachende Gesten, sogar eine Menge davon!) und das gesamte Bildschirm-Layout wurde „aufgeräumt“.

Im Querformat kann die aktuelle Wiedergabeliste jetzt fest „angepinnt“ werden, um sie dauerhaft neben dem Bibliotheksinhalt anzuzeigen und die Hauptansicht kann skaliert werden, wodurch noch mehr von den tollen Ansichten, die iPeng benutzt, um die Musik-Bibliothek und andere Inhalte darzustellen, gezeigt werden können.

Volle Unterstützung der iPhone 6-/6 Plus-Formfaktoren

Der neue NowPlaying Screen nutzt den zusätzlichen Raum, der auf den neuen, größeren iPhones verfügbar ist.

Und für die aktuelle Wiedergabeliste zeigt iPeng jetzt Vorschaubilder im Hochformat.

Außerdem gibt es für iPhone 6 und 6Plus einen neuen NowPlaying-Bildschirm im Querformat-Modus, der die aktuelle Wiedergabeliste neben dem Albumcover in einem sehr ansprechenden Layout darstellt.

Voll anpassbares Hauptmenü

Viele Nutzer haben uns nach einer Möglichkeit gefragt, den Aufbau ihres Hauptmenüs zu verändern, um z.B. andere Elemente anzuzeigen oder Elemente, die sie nicht brauchen, zu verbergen. Mit iPeng geht das jetzt ganz einfach mithilfe einer Drag-and-Drop-Schnittstelle.

Neue Gerätesteuerung

Die Gerätesteuerung, mit der man die Player und Musikquellen auswählt und die Synchronisation einstellt, wurde überarbeitet und übersichtlicher strukturiert, sodass Veränderungen einfacher und besser sichtbar sind.

Weitere neue Eigenschaften

Zu weiteren neuen Eigenschaften zählen die Möglichkeit, gespeicherte Wiedergabelisten zu bearbeiten, eine verbesserte Teilen-Funktion und eine direkte „Wischen-um-zu-Löschen“ -Wiedergabelisten-Bearbeitungsfunktion.

Und das Beste daran: Es ist gratis!

iPeng ue ist ein Gratis-Update für bereits existierende iPeng-Nutzer. Im Unterschied zu iPeng 8 für die Squeezebox ist iPeng ue keine neue App, sondern ein Update der bereits existierenden App. Von iPeng ue gab es bisher nur wenige Updates (verglichen mit iPeng Classic), außerdem ist es eine universelle App für iPhone und iPad, deswegen haben wir beschlossen, nur ein Update zu machen.

Nach wie vor gilt, dass die Version nur mit iOS 7 und neueren Versionen funktioniert, Nutzer, die Geräte mit älteren iOS-Versionen haben (ab iOS 5), können nach wie vor die alte iPeng ue-Version im App Store downloaden.

Viel Spaß!

]]>